Das iPhone – vielleicht doch nichts für mich?

Geschrieben am 19.10.2007 in Allgemein | 7 Kommentar

Nun ist das Internet ja wirklich voll zum Thema iPhone, wahrscheinlich kein anderes Smartphone hat eine ähnliche Beachtung in den Weiten des WWW gefunden:
Es gibt jede Menge iPhone Gewinnspiele, schon jetzt mehr oder weniger nützliches und hübsches Zubehör und ständig irgendwelche Neuigkeiten.

Eine dieser Neuigkeiten ist die, dass T-Mobile nun offensichtlich die iPhone-Tarife beschlossen hat und so langsam muss ich mich schon fragen, ob das iPhone bei diesen Preise überhaupt noch etwas für mich ist:
Der “billigste” Tarif liegt demnach bei ca. 50,- EUR! Und das für die wirklich magere Ausstattung von 100 Freiminuten, 40 SMS und einer Datenflatrate. Und dann soll das iPhone aber trotzdem noch 400,- EUR kosten.

Da bleib’ ich wohl doch erst bei meinem Studententarif, der mich für 50 Freiminuten gerade einmal 7,50 EUR kostet…

Und in Frankreich ein iPhone zu kaufen (das dort von Orange angeblich auch ohne SIM-Lock verkauft wird), bleibt reine Utopie, wenn man von Preisen um 1000,- EUR hört.
Aus der Traum von der schicken Erweiterung zum iMac…

Einzige Hoffung bleibt bis jetzt gulli.com. Mal schaun was daraus wird. Aber selbst dann müsste ich nun eine Spendenaktion für mich ins Leben rufen. :D

7 Kommentare zu "Das iPhone – vielleicht doch nichts für mich?"

Dan

Naja, die T-Mobile Tarife reißen einen ja nicht wirklich vom Hocker. Da hätte ich auch etwas mehr erwartet. Ich denke da kann man echt über den Kauf bei Fashion-Electronics.de nachdenken. Die Frage ist nur wie gut das iPhone mit den Diensten von E-Plus klarkommt?! Sollte das nämlich nicht anständig funktionieren, ist man ja dann doch schon fast wieder gezwungen sich das Teil bei T-Mobile zu holen.

admin

Naja, ich bin zutiefst enttäuscht:
Hatte doch irgendwie damit gerechnet, dass T-Mobile ein wenig mehr aus der Chance iPhone macht!
Das auch das nicht als übersubventioniertes Gerät für 0,- EUR über den Ladentisch geht, war ja von vorn herein klar. Aber die gesalzenen Preise für das schlechte Angebot sind wirklich enttäuschend!
Dann muss ich eine Spendenaktion ins Leben rufen, um auf die knapp 600,- EUR bei Fashion-Electronics.de zu kommen! :)

Dan

Enttäuscht ist gar kein Ausdruck. Hab da auch echt mehr erwartet. Nun ja, da können wir jetzt jammern soviel wir wollen, ändert ja nichts. Aber der Gedanke mir das Teil bei fashion-electronics.de zu bestellen begeistert mich mehr und mehr :-P

admin

Ja, der Gedanke ist wirklich ein schöner! :)
Allerdings habe ich aktuell nicht die geforderten 615,- EUR… :(
Ich muss also noch viel sparen und darauf hoffen, dass das bisschen Werbung in meinem Blog dazu beiträgt, dass ich vielleicht schon bald ein iPhone mein Eigen nennen darf…

BigWex

Ja ich werde es mir dann auch dort holen. T-Mobile spinnt ja voll. SOLCHE Preise.

Gordo

Ich halte das iPhone generell für nicht interessant!

1. Wer seine Ware nicht verkaufen will, der solls lassen, deswegen werde ich sie mir nicht aus dem Ausland oder teuer über bestimmte Provider beziehen
2. Möchte ich, wie bei meinem Laptop und meinem PDA bestimmen, was ich mit mache, und keine Firmware, die von hinten bis vorne verblombt ist (wie auch die PSP von Sony)
3. Ist der Preis utopisch, dafür, dass man dann nichtmal Software anständig nachrüsten kann

Joa, und generell konnte ich Apple irgendwie nie richtig was abgewinnen – das von allen so sehr gemochte Design kann ich nicht ab, deswegen ;)

Frage erübrigt sich, ich geh mir dann einen “stinknormalen” PDA holen, evtl. mit Linux drauf oder so…. 8)

paci

qualität und preis passen nicht susammen

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.